Bei Bauarbeiten in Mannheim ist am Donnerstagvormittag eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Anwohner im Umkreis von 500 Metern um die Fundstelle müssen ihre Häuser und Wohnungen verlassen, teilte die Stadt mit.

Rund 2000 Menschen seien davon betroffen, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung. Die 250 Kilogramm schwere Bombe auf der Maulbeerinsel sollte demnach noch am Donnerstag entschärft werden.

Für die Dauer der Entschärfung hat die Stadt in der Mensa der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit einen Betreuungsraum für Menschen eingerichtet, die nicht bei Verwandten, Freunden oder andernorts unterkommen können.