Wenn in Bad Cannstatt ein Auto mit einer Stadtbahn zusammenstößt, müssen die Einsatzkräfte häufig in die Waiblinger Straße ausrücken. Immer wieder biegen Autofahrer verbotswidrig in die Daimlerstraße ab oder drehen an der Kreuzung in Richtung Innenstadt um. Auch am Freitagmittag hat es einmal mehr direkt vor der Burger-King-Filiale gekracht. Gegen 12 Uhr ließ sich eine 52 Jahre alte Dacia-Fahrerin exakt zu diesem illegalen Fahrmanöver verleiten und übersah dabei eine Stadtbahn, die nach Fellbach fuhr. Bei dem Unfall stürzten nach Polizeiangaben in der Bahn fünf Personen im Alter zwischen 34 und 83 Jahren. Sie wurden leicht verletzt, zwei männliche Fahrgäste, 61 und 70 Jahre alt, wurden jedoch vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Gleiches gilt auch für die 83-jährige Beifahrerin im Dacia, die ebenfalls leichte Verletzungen erlitt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Beamte sperrten bis 13 Uhr die Fahrbahn der Waiblinger Straße in Richtung Fellbach ab dem Cannstatter Wilhelmsplatz. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.