Stuttgart bereitet sich wie weite Teile von Baden-Württemberg auf eine sehr heiße Woche vor. Noch ist unklar, ob Rekordtemperaturen erreicht werden. Über 30 Grad steigt das Thermometer in jedem Fall, hier finden Sie unser Liveranking zu den heißesten Orten im Land.

In der Landeshauptstadt ist es wegen der Kessellage ganz entscheidend, wo man misst. In der City wird es meist deutlich wärmer als in den höher gelegenen Stadtbezirken etwa auf den Fildern, zumal in der Innenstadt weniger Wind weht und es wegen des hohen Versiegelungsgrads auch abends und nachts weniger abkühlt.

Die aktuellen Temperaturen für Stuttgart

Hier zeigen wir die zuletzt übermittelten Messwerte von vier Stuttgarter Messstellen. Die Stationen des Deutschen Wetterdiensts am Schnarrenberg und am Flughafen liegen höher als jene der LUBW in der Gnesener Straße (Bad Cannstatt) und der Stadtverwaltung (Hauptstätter Straße, Innenstadt). Letztere wird seltener aktualisiert als die drei anderen Messstellen.

${content}

${kicker}${title}

${kicker}${title}

.articleTeaser {
margin: 10px 0;
padding: 15px 0 20px;
border-bottom: 1px solid #E5E4DE;
border-top: 1px solid #E5E4DE;
}

.articleTeaser .header {
padding: 0 !important;
}

Mehr heiße Tage als 2021

Die Zahl der heißen Tage mit Temperaturen über 30 Grad wird diese Woche weiter steigen. Schon jetzt hat der Sommer 2022 mehr solcher Tage hervorgebracht als das gesamte Jahr 2021. Im langjährigen Mittel steigt die Zahl der heißen Tage, am höchsten war sie in der Stuttgarter Innenstadt bislang im „Jahrhundertsommer“ 2003 mit 43 solchen Tagen. 2018 gab es 41 heiße Tage.

Vermutlich steigt der Wert dieses Jahr über den (permanent zunehmenden) langjährigen Mittelwert von 25 heißen Tagen.

Wie das Wetter in Ihrem Ort im Vergleich mit dem Wetter früher ist, können Sie über die Klimazentrale selbst herausfinden.