Ein voll beladener Betonmischer ist am Mittwochmorgen in Ludwigsburg umgekippt. Warum sich das Baufahrzeug gegen 7.50 Uhr im Stadtteil Poppenweiler auf die Seite gelegt hatte, ist noch unklar. Die Polizei geht davon aus, dass kein weiteres Fahrzeug beteiligt war.

Der Fahrer war zunächst im Fahrerhaus eingeschlossen und wurde bei dem Unfall „mindestens leicht verletzt“, teilt eine Polizeisprecherin mit. Zudem seien Betriebsstoffe ausgelaufen, deshalb ist die Feuerwehr im Einsatz. Da der Laster an einer „neuralgischen Stelle“ innerhalb des Orts umkippte, ist über den Tag mit Beeinträchtigungen des Verkehrs zu rechnen. Eine Straße ist derzeit komplett gesperrt, der Verkehr wird durch ein Wohngebiet umgeleitet. Die Bergung des Mischers gestaltet sich auch deshalb schwierig, weil der Beton, den er geladen hat, anfängt zu trocknen. Um das 30 Tonnen schwere Fahrzeug zu bergen, ist deshalb schweres Gerät nötig. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Aktion mindestens fünf Stunden dauern wird.