VBL Grand Final by bevestor: Titelverteidiger Umut Gültekin im Portrait

Sanal Bundesliga'nın şimdiye kadarki dokuz yılında, hiçbir kazanan ertesi yıl unvanı korumayı başaramadı. Umut Gültekin'in bu yıl başarılı olma şansı yüksek. RB Leipzig için çalışan 19 yaşındaki oyuncu Büyük Final'e favori olarak giriyor.

Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

In den bisher neun Jahren der Virtual Bundesliga ist es noch nie einem Einzelsieger gelungen, den Titel im Folgejahr zu verteidigen. Die Chancen, dass es Umut Gültekin in diesem Jahr gelingt sind hoch. Der 19-Jährige in Diensten von RB Leipzig geht als Favorit ins Grand Final.

Alle Infos zur Virtual Bundesliga by bevestor

Er ist derzeit ohne Zweifel die heißeste Aktie für den Einzeltitel beim VBL Grand Final by bevester: Umut „RBLZ_Umut“ Gültekin. Der 19-Jährige, der seine Karriere 2019 für den Hamburger SV startete, ist dem Status des Riesentalents längst entwachsen und hat sich mit zahlreichen Titeln in den letzten Jahren schmücken können.

So geht er als amtierender Deutscher Meister der Saison 2020/21 nicht nur als Titelverteidiger in das anstehende Grand Final am 4. und 5. Juni in Köln, er hat auch zweimal den prestigeträchtigen Elligella-Cup gewonnen und mit seinem aktuellen Club RB Leipzig erst vor ein paar Wochen die VBL Club Championship gewonnen. Dass Umut Gültekin auch zentraler Bestandteil der DFB-Nationalmannschaft ist, versteht sich von selbst.

Mega-Bilanz in der Club Championship

Besonders beeindruckend ist aber die Konstanz, die er auf der PlayStation abrufen kann. 2020/21 verlor er kein einziges Spiel in der Club Championship sowie im Grand Final und auch in der abgelaufenen Saison war er mit 16 Einzelsiegen divisionsübergreifend der beste Akteur. Umut kann in der VBL-Club Championship in 54 Spielen auf sagenhafte 43 Siege (bei nur fünf Remis und sechs Niederlagen) zurückblicken und ist somit der erfolgreichste nationale Spieler der letzten beiden Jahre.

Hol‘ dir die Bundesliga-NEXT-App!

Gültekin: „Dann ist dein Kopf komplett Matsch“

Die Erwartungen sind deshalb natürlich riesig. „Wenn alle dich im Vorfeld im Finale erwarten, ist der Druck hoch. Doch Umut ist ein Spieler, der in solchen Situationen oft noch besser performt“, sagt sein Coach Daniel „Fehrminator“ Fehr. Doch was ist eigentlich das Erfolgsrezept des Favoriten? „Ich brauche auf jeden Fall Wasser neben mir. Vor und nach den Spielen gehe ich immer auf der Toilette, da merkt man, dass ich sehr viel trinke. Und es muss immer still sein, ich brauche Ruhe“, so Umut, der auch lange selbst im Verein Fußball gespielt hat und viele Parallelen zwischen dem realen Fußball und FIFA sieht: „Es ist fast alles identisch, außer dass man beim Fußball mit dem Körper arbeitet.“

Im Vorfeld des Grand Final wird Umut bis zu sieben Stunden am Tag trainieren. Aber auch hier kommt es auf die richtige Balance an: „Man muss vorsichtig sein, dass man sich nicht überspielt. Dann ist dein Kopf komplett Matsch.“

Ein Selbstläufer wird das Finale auf keinen Fall. Konkurrenten wie der letztjährige Finalist Dylan „DullenMike“ Neuhausen oder die ehemaligen Deutschen Meister Michael „MegaBit“ Bittner und Tim „TheStrxngeR „Katnawatos werden nicht im Vorbeigehen geschlagen. Sollte Umut am Ende dennoch wieder die Trophäe in den Händen halten, dann wäre es die erste Titelverteidigung im Einzel einer Deutschen VBL-Meisterschaft.

Die bisherigen Deutschen Meister im eFootball – Virtual Bundesliga

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
VBL Grand Final by bevestor: Titelverteidiger Umut Gültekin im Portrait

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert