VBL: bevestor sucht erneut den Newcomer of the Season – der Kandidaten-Check

featured
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Die Suche nach dem bevestor Newcomer of the Season nimmt Gestalt an!

Der Sieger und damit der Nachfolger von Max Julius „Diviners“ Gröne (SV Werder Bremen) wird aus einem Kreis von fünf Kandidaten ermittelt, die sich allesamt für das VBL Grand Final by bevestor am 04. und 05. Juni in Köln qualifiziert haben. Wir stellen die Spieler kurz vor und eröffnen damit das Voting:

Levy „levyfinn“ Rieck
Als der F.C. Hansa Rostock zu Saisonbeginn neu in die VBL Club Championship by bevestor gekommen war, brachte das frischen Wind von der Ostsee und damit auch Levy „levyfinn“ Rieck in die Liga. Während der Divisionsphase kassierte der 21-Jährige lediglich zwei Niederlagen in 20 Einzelspielen und führte sein Team beim Offline-Finale in der Kölner Strassenkicker Base ins Halbfinale. Nach seinem ebenso starken Auftritt in den Playoffs der VBL Open by bevestor (zum Recap) stellen sich viele die Frage: Was, wenn nicht eine unstabile Internetverbindung, will „levyfinn“ in diesem Jahr stoppen?

Kamal „fcsp_Kamal“ Kamboj
Deutscher Club-Vizemeister und DFB ePokal-Sieger – der Newcomer of the Season-Award würde die Liste an Erfolgen von Kamal „fcsp_Kamal“ Kamboj (FC St. Pauli) vortrefflich erweitern. An der Seite seines erfahrenen Teamkollegen Mustafa „fcsp_musti“ Cankal ist er speziell in der zweiten Hälfte der abgelaufenen VBL Club Championship-Saison enorm gereift und wird mit seinen 18 Jahren dennoch zu den jüngsten Spielern beim VBL Grand Final (das komplette Teilnehmerfeld) zählen.

Jamie „SVW_Chaser“ Bartel
5:1, 3:0 oder 8:3. Dieser Auszug aus dem Playoff-Run von Jamie „SVW_Chaser“ Bartel sagt schon einiges aus. Am Ende hatte der Akademiespieler des SV Werder Bremen nicht nur das Ticket zum Finale um die deutsche Einzelmeisterschaft, sondern auch den Rekord für die meisten Treffer in den Playoffs (49) in der Tasche. Weiteres Statement mit Blick auf den Award: Im Lower Bracket besiegte er mit Max Julius „Diviners“ Gröne (3:1/0:1) den letztjährigen Newcomer of the Season.

Haci Umut „HaciGS_1905__“ Saracoglu
Als sein Gamertag in der Übersicht der Dezember-Qualifikanten bei den VBL Open auftauchte, war Haci Umut „HaciGS_1905__“ Saracoglu wohl nicht jedermann ein Begriff. Das änderte sich etwa fünf Monate später. Mit drei Siegen und zwei Niederlagen überstand der glühende Fan des FC Augsburg die Swiss Round. Am zweiten Playoff-Tag legte er einen beindruckenden Siegeszug durch das Upper Bracket hin und konnte dabei den ehemaligen VBL-Einzelmeister Cihan „Cihan_Official“ Yasarlar (4:0/6:5 n.E.) ausschalten.

Thomas „xThomas_om“ Ostermaier
In der VBL Club Championship kam Thomas „xThomas_om“ Ostermaier nur zu zwei Einsätzen in den 2v2-Einzelmatches. Die VBL Open konnte der PlayStation-Spieler des FC Ingolstadt 05 allerdings dazu nutzen, um aus dem Schatten seiner starken Teamkollegen Timo „TimoX“ Siep und Philipp „Eisvogel“ Schermer zu treten. In der entscheidenden vierten Runde im Lower Bracket behielt er in einem Elfmeterkrimi gegen Denis „Denis“ Müller (1. FC Köln) die Nerven.

So stimmst Du für Deinen Favoriten ab

Auf der NOTS-Unterseite kannst Du einen zusätzlichen Trailer über alle Kandidaten anschauen und für Deinen Favoriten abstimmen! Wie in der vergangenen Saison auch, fließen die Stimmen der Community und der Fach-Jury, bestehend aus Show-Host Niklas „NiklasNeo“ Nörenberg sowie den Castern Moritz Ladwig und Flo Hauser, zu jeweils 50 Prozent in das Gesamtergebnis ein. Dem Sieger gewährt bevestor ein Depot-Startguthaben in Höhe von 500 Euro.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
VBL: bevestor sucht erneut den Newcomer of the Season – der Kandidaten-Check

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert