Tipico Blog: Rekorde und Fakten zum Eröffnungsspiel

featured
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Die Bundesliga ist zurück – und wie! Bei diesem Eröffnungsspiel zur Saison 2022/23 ist Hochspannung vorprogrammiert: der amtierende Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt empfängt den amtierenden Meister und frischen Supercup-Sieger FC Bayern München. Wie sahen die Auftaktspiele in den letzten Jahren und Jahrzehnten aus? Pünktlich zum Saisonstart bekommst du die besten Rekorde und Fakten zu den Eröffnungsspielen an dieser Stelle im Tipico Blog.

Beim Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen

In den bisher 20 offiziellen Eröffnungsspielen der Bundesliga hatten sie erst einmal das Vergnügen: Eintracht Frankfurt und Bayern München trafen zuletzt in der Saison 2003/04 aufeinander – damals behielt der FCB mit einem 3:1 im Münchener Olympiastadion die Oberhand. Zé Roberto, der heutige Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidžić, Claudio Pizarro und Ervin Skela hießen da die Torschützen. 19 Jahre später bitten die Frankfurter Europa-League-Helden im Deutsche Bank Park zum Tanz und wollen dort gegen das Starensemble um Sadio Mané und Co. den Spieß umdrehen.

Saisonvorschau Bayern: Mit Mane in eine neue Ära

Dass dies beileibe kein einfaches Unterfangen werden dürfte, ist spätestens nach dem Supercup-Finale vom vergangenen Wochenende klar: Die Mannen von Cheftrainer Julian Nagelsmann präsentierten sich beim 5:3 in Leipzig in beachtlicher Frühform und vor allem Torlaune. Doch auch Frankfurt stellte beim 4:0-Pokal-Auftakt in Magdeburg seine Qualität unter Beweis und wird den Münchenern das Leben wieder so schwer wie möglich machen.

Die Bayern sind nach dem 5:3-Erfolg im Supercup gegen Leipzig heiß auf das Bundesliga-Eröffnungsspiel – IMAGO/Michael Taeger/IMAGO/Jan Huebner

Torhunger zu Beginn

Tore scheinen im diesjährigen Eröffnungsspiel mit Blick auf die Statistik vorprogrammiert: Erst neunmal blieb der amtierende Meister zum Auftakt ohne Treffer – zuletzt passierte dies dem FCB 2001 beim 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach. Somit hat der Titelverteidiger in den letzten 19 Spielzeiten zum Start immer genetzt – seit Bundesliga-Gründung im Jahr 1963 satte 132-Mal.

Hol‘ dir die Bundesliga-NEXT-App!

Während in den zurückliegenden 20 Auftaktmatches mindestens einmal die Torhymne erklang, wäre ein Frankfurter Sieg gegen die Münchener hingegen ein Novum. In diesem Zeitraum verlor nämlich nie der Titelverteidiger. Die Gesamtbilanz des Erstplatzierten: 15 Siege, fünf Remis (57:17 Tore). Inklusive 1963 gewann der amtierende Meister 56 Prozent der Spiele am ersten Bundesliga-Spieltag. Verloren gingen lediglich 20 Prozent. Um den ersten Wert ausbauen zu können, müssen sich die Bayern am Freitagabend gehörig strecken: In den letzten vier Duellen ging die SGE 2021 zweimal mit 2:1 als Sieger vom Platz. Die Hessen schrecken vor keinem großen Gegner zurück, haben sich unter Cheftrainer Oliver Glasner zu einem Spitzenteam entwickelt.

Saisonvorschau SGE: Zwischen Highlights und Alltag

Die höchsten Siege und Niederlagen

Dass die Frankfurter ähnlich wie der FC Schalke 04 im Jahr 2020/21 mit 0:8 gegen den FCB unter die Räder kommen, erscheint in deren aktueller Verfassung unvorstellbar. Beim höchsten Auftaktsieg eines Meisters trafen Serge Gnabry (dreimal), Leon Goretzka, Robert Lewandowski, Thomas Müller, Leroy Sané und Jamal Musiala. Gnabry, Sane und Musiala trugen sich zuletzt im Supercup in die Torschützenliste ein – die SGE-Defensive dürfte also gewarnt sein. Das 8:0 war zudem eines von 15 Auftaktspielen, in dem der Titelverteidiger kein Gegentor kassierte.

Die Fakten-Vorschau zum 1. Spieltag

Die höchste Auftaktniederlage eines Meisters musste Bayern dagegen 1974 beim 0:6 in Offenbach erleben – zum einzigen Mal in der Bundesliga-Historie waren die Münchener um Franz Beckenbauer, Gerd Müller & Co. in der Folge Tabellenachtzehnter. Ähnlich bitter verlief der Auftakt für den 1. FC Nürnberg im Jahr 1968, als die „Clubberer“ mit dem 1:4 gegen Aachen die höchste Heimniederlage eines Meisters schlucken mussten. Genauso wie der Titelverteidiger 1. FC Köln 1964, starteten die Franken mit zwei Niederlagen in die ersten beiden Spiele. Als einziger Meister der Vorsaison stiegen die Nürnberger am Ende auf Platz 17 ab.

Wer macht’s dem FCK nach?

Einen völlig anderen Verlauf nahm die Saison für den diesjährigen Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern im Jahr 1997/98: Der FCK siegte zum Auftakt mit 1:0 bei den Bayern und marschierte grandios zum Titelgewinn. Nur einmal in der Bundesliga-Historie wurde ein Team Meister, dass beim Saisonstart gegen den Titelverteidiger spielte. Die Pfälzer waren damals der einzige Aufsteiger der Bundesliga-Historie, der die Schale holte.

Fantasy Manager: Das ist neu zur Saison 2022/23!

Auch wenn die „Roten Teufel“ diesen Rekord wohl für immer für sich beanspruchen können, wird auch die 60. Auflage der Bundesliga wieder einige Überraschungen in petto haben. Frankfurt kann für die erste gegen den Rekordmeister Bayern sorgen. Vielleicht sind die Hessen das erste Team in Deutschland, das nach dem Europa-League-Gewinn und einem Auftaktsieg gegen den Meister die Schale gen Himmel reckt. Wer weiß das schon?

Bundesliga: Die neuen Trikots der Saison 2022/23

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Tipico Blog: Rekorde und Fakten zum Eröffnungsspiel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.