Real steigt in Lewy-Poker ein – Entscheidung vertagt

Robert Lewandowski will den FC Bayern verlassen
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Robert Lewandowski will seine Zelte in München nach acht Jahren abbrechen und den FC Bayern verlassen. Ein möglicher Abnehmer stünde mit dem FC Barcelona schon bereit. Doch die Katalanen sind offenbar nicht der einzige Spitzenklub, der den Polen im Sommer gerne unter Vertrag nehmen würde. Und auch Lewandowski selbst schon nicht allein auf Barca fixiert zu sein.

Zuletzt mehrten sich in spanischen Medien Gerüchte, dass der FC Barcelona nicht der einzige Klub ist, der es auf Robert Lewandowski vom FC Bayern abgesehen hat. Schon am Montag berichtete die „AS“, dass der Weltfußballer nach der überraschenden Absage von Kylian Mbappé als Ersatz-Kandidat für die Offensive in Frage kommt.

Einen Tag später vermeldet „Cadena SER“ nun, dass Lewandowski von seinem Berater aktiv bei Real Madrid angeboten wurde. Laut dem Bericht soll es von Seiten der Real-Verantwortlichen noch keine Entscheidung in Richtung Zu- oder Absage geben. Derzeit sind alle im Klub fokussiert auf das Champions-League-Finale am Samstag (21:00 Uhr) gegen den FC Liverpool. 

Vor Anfang kommender Woche wird Lewandowski also in Madrid noch kein Thema von höchster Priorität sein, danach dürften die Überlegungen allerdings starten, ob der polnische Nationalspieler die Königlichen weiterbringen kann.

Dass sich Lewandowski einen Wechsel in die spanische Hauptstadt vorstellen kann, war bislang nicht bekannt. Dem Vernehmen nach tendierte er bislang klar zum FC Barcelona. Allerdings war Real eigentlich auch schon raus aus dem Rennen um den Weltfußballer – bis jetzt. Der geplatzte Mbappé-Transfer zwingt die Bosse der Königlichen nun doch wieder zum Handeln. 

Real kann Millionen in Bayern-Star investieren

Am Geld würde ein Wechsel des Polen nach Madrid ganz sicher nicht scheitern. Der spanische Meister rechnete fest mit der Ankunft Mbappés, hat in seinem Budget schon viele Millionen für den Franzosen einkalkuliert. Diese Millionen kann Real nun in andere Spieler investieren. 

Neben Lewandowski stehen angeblich noch andere prominente Namen auf der königlichen Ersatz-Liste. Mit Kai Havertz befindet sich auch ein deutscher Nationalspieler darunter. Das zumindest behauptet „OK Diario“, das mit Harry Kane, Heung-Min Son (beide Tottenham) und Dusan Vlahovic (Juventus) weitere Namen auflistet. 


Mehr dazu: Lewandowski-Berater kündigt Abschied vom FC Bayern an


Laut „AS“ sind auch die beiden Liverpool-Stars Sadio Mané und Mo Salah sowie Benfica-Ass Darwin Nunez Spieler, die Real Madrid im Sommer ins Visier nehmen könnte.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Real steigt in Lewy-Poker ein – Entscheidung vertagt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert