Neuer Schalke-Coach spricht offen über Wunsch-Transfers

Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Der FC Schalke präsentierte am Dienstag offiziell seinen neuen Cheftrainer für die kommende Spielzeit. Mit Frank Kramer in der sportlichen Verantwortung wollen sich die Gelsenkirchener nach dem Aufstieg möglichst schnell wieder in der Fußball-Bundesliga etablieren.

Auf der Vorstellungs-Pressekonferenz am Nachmittag äußerte sich der neue Linienchef auf Schalke zu seinen Plänen und Zielen mit seinem neuen Arbeitgeber.

Vor allem die Aussagen zu möglichen weiteren Veränderungen im Profi-Kader wurden dabei mit besonderem Interesse belauscht. Der 50-Jährige machte nämlich gar keinen Hehl daraus, auf welchen Positionen er beim FC Schalke noch den größten Handlungsbedarf sieht.

„Einen Torwart werden wir brauchen, ganz sicher“, stellte Kramer klar. Aufstiegs-Keeper Martin Fraisl hat den FC Schalke nach Saisonende nach nur einem Jahr wieder verlassen. Zuletzt wurde vor allem Stefan Ortega von Bundesliga-Konkurrent Arminia Bielefeld in Gelsenkirchen gehandelt. Dieser soll sich allerdings nicht im besten Verhältnis von Ex-Bielefeld-Coach Kramer getrennt haben.


Mehr dazu: Neuer Schalke-Coach zerstört wohl Chancen bei Wunschkeeper


Außerdem meinte Kramer am Dienstag: „Über die eine oder andere Position im Zentrum machen wir uns Gedanken. Ich ordne mich da aber komplett unter. Wir haben eine Idee und da tauschen wir uns natürlich aus. Aber ein Spieler kommt zum FC Schalke 04, nicht zu irgendeinem Trainer. Das ist schon wichtig“, so Kramer.

Krauß als Wunschspieler bestätigt

Ganz oben auf der Prioritätenliste bei einem zentralen Mittelfeldspieler soll bekanntlich der 20-jährige Tom Krauß stehen, der unter Frank Kramer bereits einmal spielte, nämlich in der U18-Nationalmannschaft. Von 2016 bis 2019 hatte Kramer für den Deutschen Fußball-Bund als Nachwuchstrainer gearbeitet

„Tom ist ein sehr guter Spieler. Er würde uns sehr gut zu Gesicht stehen. Er ist ein talentierter, junger Bursche und würde zu diesem Weg gut passen“, meinte der neue Schalke-Trainer über den Youngster, der bei RB Leipzig unter Vertrag steht und in den letzten zwei Saisons als Leihspieler für den 1. FC Nürnberg auflief.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Neuer Schalke-Coach spricht offen über Wunsch-Transfers

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert