Jonas Hofmann überzeugt in der Nationalmannschaft

featured
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Jonas Hofmann hat einen Lauf. Der 29-Jährige traf in den letzten beiden Nations-League-Spielen für die Deutsche Nationalmannschaft und knüpfte damit an seine starke Bundesliga-Saison an. Durch seine Leistungen spielt sich der Offensivmann von Borussia Mönchengladbach immer mehr in den Vordergrund des DFB-Teams und macht sich gegen schwer bespielbare Gegner für Hansi Flick unverzichtbar.

Hol‘ dir die Bundesliga-NEXT-App!

Nico Schlotterbeck schlägt den Ball lang aus der eigenen Hälfte in die Spitze auf Jonas Hofmann. Dieser spitzelt den Ball im Sechzehner links an Ungarns Torhüter Peter Gulacsi vorbei und schiebt den Ball ins freie Tor zum Ausgleich für die Deutsche Nationalmannschaft (1:1, 9.). Für den 29-Jährigen war es das zweite Tor im dritten Spiel der Nations League, vier Tage zuvor schoss er das DFB-Team gegen England zur Führung.

In der 73. Minute hätte Hofmann seine aktuelle Topform krönen können, als er einen Querpass auf den völlig freien Timo Werner verpasste und den Siegtreffer auch selber hätte erzielen können, dementsprechend nüchtern fiel die persönliche Beurteilung nach dem dritten Remis in Folge aus: „Das nehme ich ganz klar auf meine Kappe. Ich muss es mir zwar nochmal ansehen, aber am Ende musst Du den einfach lang reinschieben“, urteilte Deutschlands einziger Torschütze aus den letzten zwei Partien.

Offizieller Transfermarkt: Alle Sommerwechsel

Trotz der Selbstkritik war Hofmann, wie schon im Spiel gegen England, einer der auffälligsten Akteure des DFB-Teams. Über die rechte Offensivseite hatte er viele Ballaktionen und tiefe Läufe, die zumindest etwas Zielstrebigkeit auf den Platz brachten, die Hansi Flick an diesem Abend vermisste. „Wir haben es nicht geschafft, schnell mit Überzeugung nach vorne zu spielen. Wir haben zu viele Fehler gemacht. Von daher müssen wir mit dem Ergebnis zufrieden sein“, erklärte der Bundestrainer nach dem Spiel. Die Gruppe drei der Nations League wird vom aktuellen Europameister Italien angeführt (fünf Punkte), dahinter kommen Ungarn (vier), Deutschland (drei) und England (zwei).

Für den Offensivspieler von Borussia Mönchengladbach war es eine Bundesliga-Saison mit vielen Höhen und Tiefen. Insgesamt verpasste Hofmann sieben Spiele aufgrund einer Knie-OP und eines Muskelfaserrisses für die „Fohlen“, im Saisonendspurt blühte er aber wieder auf und kam am Ende auf insgesamt zwölf Tore und fünf Vorlagen bei der Borussia. Vor allem gegen ungemütliche Gegner wie England oder Ungarn bewies der 29-Jährige in der Nationalmannschaft seine Dribbelstärke und Abschlussfreude. Für die Konkurrenz auf der rechten Seite wird es nun schwer, ihm den Startelfplatz streitig zu machen.

Hofmann schiebt den Ball ins freie Tor – Alex Grimm/Getty Images

Fünf Gründe, warum du dich auf die neue Saison 2022/23 freuen kannst

Am Dienstag, den 14. Juni, geht es um 20:45 Uhr zum vorerst letzten Spiel der Nationalmannschaft in diesem Sommer gegen Italien. Ausgerechnet im Stadion von Borussia Mönchengladbach tritt das DFB-Team das Rückspiel in der Nations League an – es ist also ein Heimspiel für Jonas Hofmann, der durch die beiden Treffer der letzten Spiele wohl wieder eine Startelfgarantie haben wird. Eines ist für Flick bereits vor der Partie klar: „Alles ist in der Gruppe eng beieinander, nichts ist entschieden. Jetzt müssen wir gegen Italien eine, zwei oder drei Schippen drauflegen. Wir werden versuchen, das aus der Mannschaft herauszukitzeln. Gegen Italien wollen wir uns mit einem Dreier aus der Saison verabschieden.“

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Jonas Hofmann überzeugt in der Nationalmannschaft

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert