Ex-BVB-Star sorgt nach Abstieg für Eklat

Ex-BVB-Publikumsliebling Jakub Blaszczykowski ist mit Wisla Krakau abgestiegen
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Ex-BVB-Star Jakub Blaszczykowski hat nach dem Abstieg von Wisla Krakau aus der ersten polnischen Fußballliga für einen Eklat gesorgt. Der Mitbesitzer des Klubs nutzte in einer Rede an die enttäuschten Fans deftige Worte, die nicht überall gut ankamen. 

Im polnischen Fußball endete am Wochenende eine Ära. Nach 26 Jahren stieg der 13-fache Meister Wisla Krakau aus der Ekstraklasa ab. Schon am vorletzten Spieltag stand der Abstieg des Traditionsklubs fest, so richtig entlud sich der Frust aber erst nach der finalen 0:1-Niederlage am letzten Spieltag im Heimspiel gegen Warta Posen. 

Nach dem Abpfiff wandte sich der ehemalige BVB-Kultprofi Jakub Blaszczykowski, der Anfang 2019 nach Krakau wechselte und seit April 2020 Mitbesitzer des Klubs ist, an die enttäuschten Fans auf der Tribüne. In seiner emotionalen Rede bat er die Anhänger um Verzeihung.

„Ich habe lange darauf gewartet vor Euch zu stehen und mich zu entschuldigen. Ich habe keine Angst davor, die Verantwortung zu übernehmen. Ihr habt das nicht verdient. Es tut mir schrecklich leid“, sagte der sichtlich mitgenommene Blaszczykowski, der versprach, alles dafür zu tun, um den Verein zurück in die erste Liga zu bringen. 

Am Ende seine Rede wählt der ehemalige Dortmunder Worte, die ihm später noch auf die Füße fallen sollten. „Kuba“ erklärte: „Ich weiß, dass ich Sch*** gebaut habe.“ Dieses Schuldengeständnis kam nicht überall gut an. Der ehemalige Krakau-Profi Kamil Kosowski kritisierte Blaszczykowski in der Zeitung „Przegląd Sportowy“ anschließend scharf.

Scharfe Kritik an Ex-BVB-Profi Blaszczykowski

„Es war angemessen, den Fans eine Erklärung zu geben, aber meiner Meinung nach hat ihn das nur geschwächt. Ich habe mich geschämt“, sagte Kosowski, der zur Wortwahl des Ex-BVB-Profis meinte: „Das kommt vielleicht bei 20-Jährigen gut an, aber nicht bei Erwachsenen.“

Er könne sich nicht vorstellen, dass es in Europa einen seriöser Klubbesitzer gebe, der sich vor die Fans stellen und sagen würde „Ich habe Sch***“ gebaut“, kritisierte Kosowski. „Ich verstehe nicht, wie man so etwas sagen kann, wenn auch Kinder im Stadion sind. Wir mögen ‚Kuba‘ für das, was er für Polen und Wisla getan hat. Aber beim Managen des Klubs macht er nicht den besten Job.“

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Ex-BVB-Star sorgt nach Abstieg für Eklat

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert