Dortmund und Leipzig rüsten auf: Anthony Modeste und Timo Werner verstärken die Bayern-Jäger

Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Innerhalb der vergangenen Woche wurden in der Bundesliga gleich zwei spektakuläre Stürmertransfers abgewickelt: Borussia Dortmund verpflichtete Anthony Modeste vom 1. FC Köln und RB Leipzig holte Timo Werner vom FC Chelsea zurück. Die beiden Bayern-Jäger untermauern damit erneut ihre großen sportlichen Ambitionen.

Hol dir die Top-Stürmer in dein Fantasy-Team!

Eigentlich hatte Borussia Dortmund seinen Haaland-Nachfolger bereits gefunden: Sebastien Haller sollte in der Sturmspitze die Bälle festmachen, weiterleiten und natürlich auch selbst ins Tor schießen. Doch die Diagnose Hodenkrebs beim neuen Angreifer schockte die Schwarz-Gelben kurz vor dem Saisonstart. Weil klar ist, dass Haller längere Zeit ausfallen wird, musste also ein neuer Stürmer her. Und den fand der BVB in unmittelbarer Nähe, beim 1. FC Köln: Anthony Modeste, der den FC in der letzten Saison mit 20 Toren in die Europa Conference League geschossen hatte, siedelt aus dem Rheinland nach Westfalen um.

In Dortmund sind die Verantwortlichen optimistisch, dass Modeste auch im BVB-Trikot seine Qualitäten zeigen wird und die Haller-Lücke optimal schließen kann. Trainer Edin Terzic erklärte: „Wir mussten nach dem Ausfall von Haller schauen, was uns weggebrochen ist. Das war ein Neuner, der das Zentrum hält, der nicht entgegenkommt, der nicht auf die Flügel ausweicht und der hungriger auf ein Tor als auf einen Assist ist. Da wollten wir uns verbessern – und deshalb waren wir sehr interessiert an Tony, der genau das verkörpert hat in den vergangenen Jahren.“

Modeste ist extrem kopfballstark

Der 34-Jährige, der bis 2023 unterschrieben hat, ist ein echter Strafraumstürmer und steht für extrem Lufthoheit im Zentrum. Zehn seiner 20 Saisontore 2021/22 erzielte er per Kopf, niemand sonst in in den fünf europäischen Top-Ligen kam auf diesen Wert. Modeste freut sich sehr auf seine neue Aufgabe und die leidenschaftlichen Fans. „Es wird mir guttun, 80.000 Menschen im Rücken zu haben. Ich freue mich, beim BVB zu sein“, betont er. Und der BVB freut sich, ihn zu haben. Nach dem 1:0-Auftaktsieg gegen Leverkusen soll es mit Modeste erfolgreich weitergehen.

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Ähnlich groß ist die Freude bei Timo Werner, der nach zwei Jahren in England wieder zurück bei RB Leipzig ist. Der deutsche Nationalstürmer wechselt vom FC Chelsea zurück in die Bundesliga, zurück zu dem Verein, bei dem er die erfolgreichste Zeit seiner Karriere erlebt hat. „Es ist ein super Gefühl, ich freue mich, wieder hier zu sein. Ich kann es kaum erwarten, wieder hier im Stadion zu spielen und mit der Mannschaft zu trainieren“, sagte der 26-Jährige bei seiner Vorstellung.

Werner ist Leipzigs Rekordtorschütze

Werner, der beim VfB Stuttgart groß geworden ist, erreichte in Leipzig zwischen 2016 und 2020 Weltklasse-Format und erzielte 78 Bundesliga-Tore für die Sachsen. Damit ist er bis heute der Rekordtorschütze des Vereins. Jetzt wächst wieder zusammen, was zusammen gehört. Das zeigt sich auch auf dem Trikot, wo Werner die Rückennummer 11 tragen wird, wie schon während seiner ersten „Amtszeit“ in Leipzig.

Werner reiht sich in eine Offensive ein, die ihresgleichen sucht: Christopher Nkunku, Andre Silva, Dani Olmo, Dominik Szoboszlai, Emil Forsberg und Co. – die Elf von Trainer Domenico Tedesco ist im Angriff hochkarätig besetzt und bekommt mit Werner nun einen weiteren Qualitätsschub. Auch wenn am 1. Spieltag noch etwas Ladehemmung herrschte und nur ein 1:1 beim VfB Stuttgart gelang, ist mit den Leipzigern auch in der Saison 2022/23 wieder zu rechnen.

Modeste beim BVB, Werner bei RBL – zwei Spieler, zwei Clubs, eine Mission: die Bayern jagen!

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Dortmund und Leipzig rüsten auf: Anthony Modeste und Timo Werner verstärken die Bayern-Jäger

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.