Die Fakten-Vorschau zum 2. Spieltag

featured
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Standardexperten um Vincenzo Grifo zum Rundenauftakt bei SC Freiburg gegen Borussia Dortmund unter sich, Torjäger Andrej Kramaric von der TSG Hoffenheim arbeitet gegen den VfL Bochum an seiner Sammlung und der neue Trainer des VfL Wolfsburg Niko Kovac bei Ex-Team FC Bayern München – die Top-Fakten des kommenden Bundesliga-Wochenendes.

Die besten Videos der Bundesliga in der NEXT-App

SC Freiburg – Borussia Dortmund

In der Ruhe liegt die Kraft: Freiburg erzielte in der letzten Saison in der Bundesliga 24 Tore nach ruhenden Bällen und damit die meisten, in dieser Kategorie folgt der BVB mit 22. SC-Leistungsträger Vincenzo Grifo zirkelte am 1. Spieltag bereits erneut einen Freistoß ins Netz – genau wie in der zweiten Runde der vergangenen Spielzeit gegen Dortmund, als er traumhaft eingenetzt hatte.

Beim offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Bayer 04 Leverkusen – FC Augsburg

Bilanz spricht historisch für die Werkself: Bayer 04 Leverkusen verlor in 22 Bundesliga-Partien noch nie gegen den FC Augsburg, keine Paarung gab es in der Liga so oft ohne Verlierer auf beiden Seiten.

RB Leipzig – 1. FC Köln

Torschuss-Maschinen: RB Leipzig gab am letzten Bundesliga-Wochenende 27 Abschlüsse ab und dadurch so viele wie vorher nicht unter Coach Domenico Tedesco oder in einem Auswärtsspiel in der Bundesliga. Der 1. FC Köln kam am Sonntag wenig später sogar auf 30 Torschüsse – zum ersten Mal seit fast 20 Jahren in der Bundesliga.

Die aktuelle Tabelle

TSG Hoffenheim – VfL Bochum

Torjäger und Sammler: TSG-Stürmer Andrej Kramaric absolvierte bislang Bundesliga-Einsätze gegen 25 verschiedene Clubs, traf dabei nur gegen Bochum und die SpVgg Greuther Fürth nicht.

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt

Lieblingsgegner: Hertha BSC gewann gegen keine Mannschaft in der Bundesliga häufiger als gegen Eintracht Frankfurt (30 Mal) und markierte auch gegen keine so viele Bundesliga-Treffer (117).

SV Werder Bremen – VfB Stuttgart

Jubiläen: Niclas Füllkrug vom SV Werder Bremen steht vor seinem 100. Duell in der Bundesliga, Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart vor seiner Nummer 50.

FC Schalke 04 – Borussia Mönchengladbach

Ewige Tabellennachbarn: Der FC Schalke 04 belegt im ewigen Bundesliga-Tableau den siebten Platz, Borussia Mönchengladbach den sechsten.

1. FSV Mainz 05 – 1. FC Union Berlin

Ungern gesehener Gast: Der 1. FC Union Berlin siegte in vier seiner sechs Vergleiche in der Bundesliga mit dem 1. FSV Mainz 05 – lediglich gegen Köln noch einmal mehr.

FC Bayern München – VfL Wolfsburg

Kovac im Blickpunkt: Der Übungsleiter der Wölfe Kovac bekommt es mit seinem ehemaligen Verein Bayern zu tun, dieser fuhr unter ihm 2018 zum letzten Mal zwei Siege zum Saisonstart ein. Nach dem furiosen 6:1 der Münchner gegen Eintracht Frankfurt stehen die Chancen auf einen weiteren FCB-Erfolg nicht schlecht.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Die Fakten-Vorschau zum 2. Spieltag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.