Schnell wie St. Juste: Mainz macht neuen Innenverteidiger ausfindig

Patric Pfeiffer gewinnt das Kopfball-Duell gegen Paderborns Dennis Srbeny
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Die Dienste von Maxim Leitsch (24) konnte sich Mainz 05 bereits sichern. Der Innenverteidiger kommt für festgeschriebene drei Millionen Euro vom VfL Bochum. Sportvorstand Christian Heidel sucht zusätzlich aber noch nach einem sprintstarken Abwehrspieler, der Jeremiah St. Juste (25) ersetzen kann. Patric Pfeiffer passt perfekt ins Suchraster.

Unter der Anzeige geht’s weiter

Wie die ‚Bild‘ berichtet, steht der 22-jährige gebürtige Hamburger mit ghanaischem Pass in Mainz auf dem Wunschzettel. Den 2023 auslaufenden Vertrag würde Darmstadt 98 gerne verlängern, der Innenverteidiger stellt sich aber quer. Die Ablöse taxiert die Boulevardzeitung auf zwei Millionen Euro und bringt den FC Turin als weiteren Interessenten ins Spiel.

Zweitschnellster Zweitliga-Profi

Genau wie St. Juste, der sich für bis zu zwölf Millionen Euro zu Sporting Lissabon verabschiedet hat, verfügt Pfeiffer über eine extrem hohe Grundschnelligkeit. Mit 36,05 km/h war er der zweitschnellste Spieler der abgelaufenen Zweitliga-Saison. Hochgeschwindigkeit gepaart mit einer Körpergröße von 1,96 Meter ist genau das, was sich vor allem Trainer Bo Svensson wünscht.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Schnell wie St. Juste: Mainz macht neuen Innenverteidiger ausfindig

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.