Spielbericht: FC Bayern Amateure – SV Wacker Burghausen

Die FC Bayern Amateure haben im letzten Heimspiel der Saison die erste Niederlage im Grünwalder Stadion hinnehmen müssten. Gegen den SV Wacker Burghausen unterlag die Reserve des deutschen Rekordmeisters mit 0:4 (0:1). In Halbzeit eins gingen die Gäste kurz vor der Pause durch Felix Bachschmid (40. Minute) in Führung. In Halbzeit zwei legte Burghausen dann durch die Treffer von Andrija Bosnjak (50.), Noah Agbaje (53.) und Denis Ade (66.) nach.

FC Bayern Amateure - SV Wacker Burghausen
FC Bayern Amateure - SV Wacker Burghausen
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Demichelis: Haben verdient verloren

„Wir haben verdient verloren. Wir sind eigentlich gut ins Spiel gekommen und haben dann vor der Pause ein unglückliches Gegentor bekommen. Es war ein besonderes Spiel für Nico Feldhahn und Maximilian Welzmüller, deshalb ist es besonders schade, dass wir heute verloren haben. Durch unsere Niederlage ist nun Bayreuth Meister. Glückwunsch zu dieser Saison,“ so der Cheftrainer der Amateure.

Zwei Veränderungen in der Startelf

Im Vergleich zum 1:0-Erfolg in Aubstadt veränderte Cheftrainer Martín Demichelis seine erste Elf auf zwei Positionen. Für Malik Tillman und Gabriel Vidović rotierten Eyüp Aydin und Emilian Metu in die Startformation. Zudem standen, Manuel Kainz, Maximilian Welzmüller, Timo Kern und Hjunju Lee nach deren Verletzungen wieder im Kader der Amateure.

FC Bayern verabschiedet Feldhahn, Welzmüller und Booth

Minute 2: Erster Aufreger der Partie! Burghausens Bachschmid probierte es aus der Distanz und verfehlte mit seinem Lattenschuss nur knapp die frühe Gästeführung!

Minute 15: Chance für die Bayern! Nach der Hereingabe von Angelo Brückner war es Metu, der den Ball mit einem Flachschuss auf das Tor der Burghausener brachte. Burghausens Keeper Schöller war jedoch zur Stelle und klärte die Situation.

Minute 21: Der Kapitän probierte es! Nach einer Ecke von links verfehlte Feldhahn mit seinem Kopfball nur knapp das Tor.Torben Rhein begann im Mittelfeld der Münchner.

Minute 40: Tor für die Gäste! Nach einem Angriff über die rechte Seite landete der Ball von Bachschmid aus spitzem Winkel im Tor der Bayern.

Minute 45: In einer chancenarmen Partie war die Demichelis-Elf über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft. Kurz vor der Pause nutzen die Burghausener die kurze Schwächephase der Münchner eiskalt aus.

Burghausen mit drei Treffern in Hälfte zwei

Minute 50: Zu Beginn der Pause herrschte Unordnung im Strafraum der Amateure. Gästestürmer Bosnjak schob den Ball aus kurzer Distanz zur 2:0-Führung ein.

Minute 53: Doppelschlag! Der schnelle Agbaje versenkte das Spielgerät nach einem Konter eiskalt im linken unteren Eck.

Minute 66: Ade sorgte für den vierten Treffer der Gäste.

Minute 75: Trotz des klaren Rückstands zeigte sich die Demichelis-Elf bemüht und drängte auf den ersten Bayern-Treffer des Tages.

Minute 90: Gegen starke Burghausener mussten die Münchner im letzten Heimspiel der Saison die erste Heimniederlage hinnehmen.Lucas Copado kam in der Offensive nur zu wenigen Abschlussmöglichkeiten.

Saisonabschluss in Nürnberg

Zum Saisonfinale wartet auf die Elf von Cheftrainer Demichelis das bayrisch-fränkische Duell gegen die U23 des 1. FC Nürnberg. Anstoß zur Partie des 38. Spieltags der Regionalliga Bayern ist am kommenden Freitag, 20. Mai, um 19 Uhr.

FC Bayern Amateure

Schenk – Herold (46. Kern), Lawrence, Feldhahn (85. Janitzek), Brückner – Aydin, Scott, Rhein (72. Lee), Metu (46. Kabadayi) – Copado (72. Ranos), Sieb

SV Wacker Burghausen

Schöller – Schulz, Walter, Hingerl, Mazagg, Moser – Agbaje (82. Kikuchi), Ade, Bachschmid (88. Schlosser), Scheidl – Bosnjak (88.Trograncic)

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Spielbericht: FC Bayern Amateure – SV Wacker Burghausen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert