Sané wieder am Ball: Hoffen auf den „Unterschiedsspieler“

Leroy Sané
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Die TV-Kameras zoomen auf das rechte Knie, als sich Leroy Sané am Spielfeldrand auf einer Kiste sitzend die Schnürsenkel bindet.

Die Objektive der Fotografen richten sich im Trainingsstadion der Nationalmannschaft ebenfalls auf den Bayern-Profi, den Bundestrainer Hansi Flick so dringend im Alles-oder-nichts-Spiel gegen Spanien gebrauchen könnte. Beim 1:2 gegen Japan fehlte der Bayern-Angreifer, der mit seinem Tempo, seinen Dribblings, womöglich Toren und Vorlagen am Sonntag (20.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) zum deutschen Turnier-Comeback beitragen soll.

„Leroy ist ein Unterschiedsspieler. Er kann ein Spiel alleine drehen“, sagte Flick, als er den Ausfall des 26 Jahre alten Bayern-Angreifers gegen Japan verkünden musste. Nun hofft er fürs zweite Gruppenspiel.

Am Freitag, als in Al-Shamal der Abend dämmerte, stand Sané auf dem Platz – und war erstmals wieder am Ball. Zumindest teilweise sollte er das für Medien nur zu Beginn einsehbare Trainingsprogramm mit seinen 25 Teamkollegen absolvieren.

Sané war extrem heiß auf sein WM-Debüt. Verständlich bei seiner Turnierhistorie. Bei der EM 2016 reichte es im jungen Alter von 20 Jahren nur für zwölf Joker-Minuten beim Halbfinal-Aus gegen Frankreich (0:2).

2018 strich ihn der damalige Bundestrainer Joachim Löw im Trainingslager aus dem WM-Kader. Bei der Europameisterschaft im vergangenen Jahr kam Sané zwar in allen vier Partien zum Einsatz, war aber kein Faktor im deutschen Spiel.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Sané wieder am Ball: Hoffen auf den „Unterschiedsspieler“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert