Nianzou will Leihe – zwei Klubs zeigen Interesse

Tanguy Nianzou bei der Team-Präsentation
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Die Vorschusslorbeeren konnte Tanguy Nianzou seit seinem Wechsel von Paris St. Germain zum FC Bayern noch nicht rechtfertigen. Der 20-jährige Innenverteidiger hatte immer wieder mit Verletzungspech zu kämpfen und wurde durch die Pausen in seiner Entwicklung ausgebremst.

Unter der Anzeige geht’s weiter

Während der Rekordmeister dem hochtalentierten Abwehrspieler laut ‚L’Équipe‘ in den vergangenen Monaten ein Angebot zur Vertragsverlängerung um zwei Jahre gemacht haben soll, schreiten beim Spieler Pläne voran, München zumindest vorübergehend zu verlassen.

Nianzou liebäugelt dem Bericht zufolge mit einer Leihe, um Spielpraxis zu sammeln. Sollte dies nicht möglich sein, gilt auch ein dauerhafter Abschied nicht als ausgeschlossen. Bis 2024 ist der 1,91 Meter große Abwehrschlaks Stand jetzt an die Bayern gebunden. Selbst bei einer ausbleibenden Verlängerung wäre ein Leihgeschäft also noch möglich.

Interesse aus Ligue 1

In seinem Heimatland beobachtet man die Entwicklung von Nianzou ganz genau. Die französische Tageszeitung schreibt, dass der OGC Nizza und Stade Rennes Interesse an einer Verpflichtung von Nianzou zeigen. Beide Klubs beobachten den Kapitän der U20-Nationalmannschaft seit seinem Wechsel an die Säbener Straße, heißt es weiter.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Nianzou will Leihe – zwei Klubs zeigen Interesse

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.