Neue Offerte: Bayern bietet Rekordsumme für de Ligt

Matthijs de Ligt ist ein heißes Thema beim FC Bayern
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Lucas Hernández könnte in Kürze als Rekord-Transfer des FC Bayern abgelöst werden. Wie die ‚Gazzetta dello Sport‘ berichtet, hat der Bundesliga-Serienmeister sein Angebot für Matthijs de Ligt noch einmal erhöht. Demzufolge sind die Bayern bereit, 75 Millionen Euro als Sockelablöse plus 15 Millionen Euro an Boni zu überweisen.

Unter der Anzeige geht’s weiter

De Ligt könnte den FCB am Ende also 90 Millionen Euro kosten. Eine solche Summe wurde in Deutschland noch nie für einen Spieler bezahlt. Hernández hält bislang mit 80 Millionen Euro den Rekord.

Juve rüstet sich

Die mündliche Zusage des 22-jährigen Innenverteidigers haben die Münchner schon in der Tasche. Trotz Anfragen vom FC Chelsea und von Manchester United will de Ligt unbedingt zum FC Bayern.

Juventus intensiviert derweil die Suche nach einem Nachfolger, denn de Ligt wird nicht zu halten sein. Kalidou Koulibaly (31) von der SSC Neapel ist laut der ‚Gazzetta dello Sport‘ derzeit das heißeste Thema bei den Bianconeri. Das nötige Kleingeld für den Kauf des Senegalesen wird wohl aus München kommen.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Neue Offerte: Bayern bietet Rekordsumme für de Ligt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.