Bericht aus Italien: Bayern überbietet Chelsea bei de Ligt

Matthijs de Ligt legt sich in die Passbewegung
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Der FC Bayern macht im Tauziehen um Matthijs de Ligt angeblich Tempo. In Italien heißt es, der deutsche Rekordmeister habe ein Angebot eingereicht, das den Forderungen von Juventus Turin schon sehr nahekommt – und zudem die Offerte des ebenfalls interessierten FC Chelsea übertreffe.

Unter der Anzeige geht’s weiter

Transferinsider Alfredo Pedullà zufolge, der auf exklusive Informationen verweist, liegt die Sockelablöse des Bayern-Angebots bei 75 Millionen Euro, per Boni könne die Summe auf über 80 Millionen steigen. Juve soll derweil einen Grundbetrag von 80 Millionen plus Extrazahlungen verlangen. Chelsea bietet dem Vernehmen nach 70 Millionen sowie zehn Millionen Boni.

Einen großen Vorteil hat der FC Bayern bereits auf seiner Seite: die Zusage des Spielers. De Ligt will unbedingt nach München wechseln, wo er schon vor seinem Juve-Wechsel im Sommer 2019 ein Thema war. Bei Bayern träfe der 22-jährige Innenverteidiger nun mit Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui auf zwei ehemalige Teamkameraden von Ajax Amsterdam.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Bericht aus Italien: Bayern überbietet Chelsea bei de Ligt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.