Trapp zu United: Frankfurts Schmerzgrenze

Kevin Trapp im Frankfurt-Trikot
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Ein Ablöse-Angebot im hohen einstelligen Millionenbereich will Manchester United für Kevin Trapp abgeben, berichtete gestern der ‚kicker‘. Das würde wohl noch nicht ausreichen, um den Torhüter aus seinem bis 2024 datierten Vertrag herauszukaufen.

Unter der Anzeige geht’s weiter

Nach Informationen von ‚Sport1‘ kommt man bei Eintracht Frankfurt erst bei deutlich über zehn Millionen Euro ins Grübeln. 15 bis 20 Millionen seien gar nötig, um den Bundesligisten umzustimmen. Denn die Eintracht will ihre Nummer eins halten, lockt ihrerseits mit einem lukrativen Rentenvertrag über das Ende der aktiven Karriere hinaus.

Schon jetzt ist Trapp mit 3,5 Millionen Euro jährlich Frankfurts Topverdiener, könnte bei einer Verlängerung noch einmal zulegen. In Manchester allerdings würde der 32-Jährige in ganz andere Gehaltssphären vordringen: Zehn bis elf Millionen Euro jährlich bietet United, und das bis 2026.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Trapp zu United: Frankfurts Schmerzgrenze

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.