Bundesliga-Comeback? Drei Klubs an Weigl dran

Julian Weigl im Dress von Benfica Lissabon
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Zweieinhalb Jahre ist es her, dass Julian Weigl (26) Borussia Dortmund den Rücken gekehrt hat und das Abenteuer Portugal bei Benfica Lissabon startete. Der deutsche Legionär absolvierte bis dato 111 Partien für die Adler, war bislang unumstrittener Stammspieler im Mittelfeld. Doch Trainer Roger Schmidt scheint nicht unbedingt auf Ballverteiler zu zählen. Weigl wird man keine Steine mehr in den Weg legen, sollte ein passendes Angebot eintrudeln.

Unter der Anzeige geht’s weiter

Laut einem Bericht des ‚Record‘ ist Benfica bereit, Weigl für weniger als 20 Millionen Euro abzugeben. Diesen Betrag hatte man im Januar 2020 an den BVB überwiesen. Nun sind es derer 15 Millionen mit denen sich Benfica zufrieden geben würde. Interesse scheint es eine Menge zu geben – auch aus der Bundesliga.

Demnach haben sich bereits Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC nach dem sechsfachen deutschen Nationalspieler erkundigt. Doch auch West Ham United, der AC Mailand und Atalanta Bergamo sollen schon bezüglich des defensiven Mittelfeldspielers angefragt haben, heißt es weiter. Bislang ging jedoch kein offizielles Angebot in Benficas Geschäftsstelle ein. Als großes Hindernis wird Weigls üppiges Gehalt genannt.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Bundesliga-Comeback? Drei Klubs an Weigl dran

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.