Weigl zur Borussia: Nur ein Verlierer

Julian Weigl applaudiert
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Julian Weigls bevorstehender Wechsel zu Borussia Mönchengladbach hat viele Gewinner. Der 26-jährige Mittelfeldspieler selbst kann vom Hauruck-Fußball seines Trainers Roger Schmidt fliehen. Zu Weigl selbst passt dieser Stil nicht.

Unter der Anzeige geht’s weiter

Ganz anders als der in Gladbach. Neu-Coach Daniel Farke setzt auf viel Ballbesitz und -zirkulation. Als ballsicherer Verteiler passt Weigl – Farkes absoluter Wunschspieler – bestens ins Konzept und steigert durch garantierte Spielzeit seine Chance auf eine Teilnahme an der WM in Katar.

Der Borussia wird Weigl seinen Stempel aufdrücken können. Bei Benfica Lissabon wäre das nicht mehr möglich gewesen. Die Portugiesen sind der einzige Verlierer des Leih-Deals.

Denn als man im Januar 2020 20 Millionen Euro für Weigl an Borussia Dortmund überwies, hatte man ganz offensichtlich nicht kommen sehen, dass einer der teuersten Spieler der Vereinsgeschichte zweieinhalb Jahre später überhaupt nicht mehr ins Spielkonzept passt. Sodass jetzt sogar eine Leihe sinnvoller ist, als Weigls Verbleib in Portugal.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Weigl zur Borussia: Nur ein Verlierer

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.