Entscheidung im Sörloth-Poker

Alexander Sörloth gibt die Richtung vor
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Deutschland oder Spanien? Das war die Frage, die sich Alexander Sörloth (26) in den vergangenen Tagen beantworten musste. Konkret buhlten Borussia Mönchengladbach und Real Sociedad um den norwegischen Torjäger, der nach der Verpflichtung von Timo Werner bei RB Leipzig entbehrlich ist.

Unter der Anzeige geht’s weiter

Aus Leipzig ist nun zu hören, dass es für Sörloth zurück auf die iberische Halbinsel geht. Laut Guido Schäfer, Redakteur bei der ‚Leipziger Volkszeitung‘, wird Sörloth wie schon vor einem Jahr an Real Sociedad ausgeliehen. Tatsächlich habe der Werner-Deal für ein Umdenken beim Stürmer gesorgt, der sich eigentlich bei den Sachsen durchsetzen wollte.

Stattdessen wird Sörloth nun wieder für die Basken auf Torejagd gehen. Vergangene Saison erzielte er wettbewerbsübergreifend acht Treffer für Real Sociedad. Weitere sollen hinzukommen. Gladbach hingegen geht leer aus und muss sich umorientieren. Eine Alternative ist der junge Kroate Dion Drena Beljo (20/NK Osijek).

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Entscheidung im Sörloth-Poker

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.