Einigung: Eberl heuert in Leipzig an

Max Eberl war bis Januar Sportdirektor bei Borussia Mönchengladbach
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

RB Leipzig hätte die Position des Sportgeschäftsführers lieber heute als morgen mit Max Eberl besetzt. Treibende Kraft soll RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff sein, der aktuell den Klub im Alleingang führt. Der Manager muss aber auf die Unterstützung noch etwas warten.

Unter der Anzeige geht’s weiter

Wie ‚Sky‘ berichtet, hat sich der Bundesligist zwar mit Eberl auf eine Zusammenarbeit verständigt, als Dienstbeginn stehe aber der 1. Dezember im Arbeitsvertrag.

Ursprünglich soll sich Eberl einen Start zum Jahreswechsel gewünscht haben. Nun kommt der frühere Kaderplaner von Borussia Mönchengladbach, wo er noch bis 2026 unter Vertrag steht, seinem neuen Arbeitgeber zumindest einen Monat entgegen. Offen bleibt, ob respektive wie sich Leipzig mit den Gladbachern geeinigt hat. Dem Vernehmen nach pochen die Fohlen auf eine Ablöse.

Update (14:30 Uhr): Gegenüber der ‚Rheinischen Post‘ teilt ein Vereinssprecher von Borussia Mönchengladbach mit, dass es noch keine Einigung über die Eberl-Ablöse gibt: „Es gibt keine Vereinbarung über eine Auflösung seines bis 2026 laufenden Arbeitsvertrages bei Borussia. Die Gespräche zwischen RB Leipzig und Borussia waren diesbezüglich nicht zielführend.“

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Einigung: Eberl heuert in Leipzig an

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert