Spanier berichten: Guerreiro wurde Barça angeboten

Raphael Guerreiro bei einer technisch exzellenten Ballmitnahme
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Der Umbruch bei Borussia Dortmund hat begonnen. Erling Haaland (21) wechselt zu Manchester City, Nico Schlotterbeck (22), Niklas Süle (26) und Karim Adeyemi (20) laufen in der kommenden Saison in schwarz-gelb auf. Der BVB hat aber noch weitere Pläne und braucht entsprechend Geld. Raphaël Guerreiro könnte die Kasse füllen.

Unter der Anzeige geht’s weiter

Wie die ‚Mundo Deportivo‘ berichtet, wurde der in Frankreich geborene Portugiese beim FC Barcelona angeboten. Die Katalanen fahnden nach einer Alternative zu Jordi Alba (33). Guerreiro könnte der gesuchte Spieler sein.

Die Ablöse taxiert die katalanische Sportzeitung auf acht bis zehn Millionen Euro. Der 28-Jährige steht in Dortmund nur noch ein Jahr unter Vertrag und blickt auf eine eher mäßige Saison zurück. Dennoch ist kaum vorstellbar, dass die Borussia den Europameister von 2016 zu solch einem Preis ziehen lässt.

Potenzielle Guerreiro-Nachfolger

Zumal potenzielle Nachfolger nicht billig sind. Wie FT exklusiv berichtete, würde Ramy Bensebaini (27) gerne Borussia Mönchengladbach verlassen und nach Dortmund wechseln, die Fohlen sollen aber ebenfalls ein Jahr vor Vertragsende bis zu 20 Millionen Euro Ablöse aufrufen.

Als weitere Alternativen wurden bereits David Raum von der TSG Hoffenheim gehandelt. Der 23-Jährige soll sich den BVB für die Zukunft vorstellen können. Zudem wird Borna Sosa (24, VfB Stuttgart) mit den Schwarz-Gelben in Verbindung gebracht. Der Kroate wird aber ebenfalls beim FC Barcelona sowie beim FC Bayern gehandelt.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Spanier berichten: Guerreiro wurde Barça angeboten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert