BVB: Stürmer-Transfer „so früh wie möglich“

Sebastian Kehl ist Sportdirektor beim BVB
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Sebastian Kehl will bei der Verpflichtung eines Aushilfsstürmers auf die Tube drücken. Zwar gebe es „keinen Zeitplan“, stellt der Sportdirektor von Borussia Dortmund bei ‚Sky‘ fest, man wolle aber „so früh wie möglich“ Klarheit haben. Es gilt, den schwer erkrankten Sébastien Haller (28) temporär zu ersetzen.

Unter der Anzeige geht’s weiter

„Natürlich habe ich eine Liste im Kopf“, sagt Kehl über potenzielle Kandidaten. Klar ist aber: „Wir können nicht nochmal so viel Geld in die Hand nehmen wie bei Sébastian Haller.“ Während der Franzose allein an Ablöse 31 Millionen Euro gekostet hat, stehen für den Ersatz nun maximal zehn Millionen Euro zur Verfügung. Gehandelt wurden zuletzt unter anderem Edinson Cavani (35), Krzysztof Piatek (26/Hertha BSC) und Anthony Modeste (34/1. FC Köln).

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
BVB: Stürmer-Transfer „so früh wie möglich“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.