BVB-Interesse: Kölns Plan mit Modeste

Anthony Modeste kam vom 1. FC Köln
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Auf der Suche nach einem Ersatz für Sébastien Haller (28) ist Borussia Dortmund nach FT-Infos auch bei Anthony Modeste vorstellig geworden – Kölns Trainer Steffen Baumgart bringt das nicht aus der Ruhe. „Das ist nichts Außergewöhnliches. Uns werden auch Spieler angeboten, die woanders unter Vertrag stehen“, meint der FC-Coach gegenüber der ‚Bild‘.

Unter der Anzeige geht’s weiter

Pikant ist im Fall Modeste allerdings die Vertragssituation. Im Sommer 2023 endet das Arbeitsverhältnis zwischen dem 34-Jährigen und den Domstädtern. Eine Verlängerung kam bislang nicht zustande, das Interesse des BVB könnte den FC nun aber zu einem schnellem Handeln zwingen.

Kompromisslösung?

„Wir müssen es zu Bedingungen hinkriegen, mit denen wir beide gut leben können“, sagt Baumgart. Laut der ‚Bild‘ sieht der Kölner Plan eine Verlängerung um ein Jahr plus Option auf eine weitere Saison vor. Die entsprechende Klausel wäre an Einsatzzeiten gebunden, Modeste müsste außerdem eine Kürzung seines 3,5 Millionen Euro hohen Jahresgehalts hinnehmen.

Baumgart stellt klar: „Es geht darum, dass Tony in einem Jahr noch nicht aufhören möchte. Niemand hier hat gesagt, dass wir ihn nicht mehr wollen. Und niemand hat gesagt, dass wir mit Tony nicht verlängern wollen.“ Abzuwarten bleibt, was Modeste will – einen Verbleib kann sich der Franzose vorstellen, am liebsten aber ausgestattet mit einem neuen Zweijahresvertrag.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
BVB-Interesse: Kölns Plan mit Modeste

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.