BVB: Fordert Akanji zu viel Geld?

Manuel Akanji beim Training
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Der anvisierte Verkauf von Manuel Akanji könnte sich für Borussia Dortmund aus finanziellen Gründen schwieriger gestalten als zunächst erhofft. Laut ‚Sport1‘ hat der Schweizer Innenverteidiger „sehr hohe Gehaltsforderungen und Vereine damit abgeschreckt“. Von Juventus Turin beispielsweise habe Akanji 13 Millionen Euro pro Jahr verlangt.

Unter der Anzeige geht’s weiter

Der BVB sucht schon seit Wochen nach einem Abnehmer, wird aber nicht fündig. Aufgrund der Verpflichtungen von Niklas Süle (26) und Nico Schlotterbeck (22) ist im Kader der Schwarz-Gelben kein Platz mehr für Akanji. Vertraglich ist der 27-Jährige noch bis zum kommenden Sommer an die Borussia gebunden.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
BVB: Fordert Akanji zu viel Geld?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.