Im Einklang mit Flick: WM kam zu früh für Wirtz

Florian Wirtz im Einsatz für Bayer Leverkusen
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Florian Wirtz von Bayer Leverkusen entschied sich gemeinsam mit Bundestrainer Hansi Flick, der WM in Katar fernzubleiben. Gegenüber der ‚Sport Bild‘ schildert der 19-Jährige die Hintergründe: „Ich war mit dem Bundestrainer ständig im Austausch, wir haben ein vertrauensvolles Verhältnis. Es hätte keinen Sinn gemacht, ein unnötiges Risiko einzugehen.“ Der Mittelfeldmann wollte im Zuge seiner Kreuzbandverletzung „nur im Vollbesitz meiner Kräfte und zu 100 Prozent gesund“ zum Turnier in Katar reisen, was „jetzt noch nicht der Fall gewesen“ wäre.

Unter der Anzeige geht’s weiter

Nach der Blessur konnte Wirtz in den zurückliegenden Wochen wieder häufiger mit der Mannschaft trainieren. Durch das Verpassen der WM hat er nun „mehr Ruhe“, denn der Rechtsfuß will im Januar sein Comeback feiern.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Im Einklang mit Flick: WM kam zu früh für Wirtz

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert