Hudson-Odoi über Chelsea-Rückkehr: „Wir wollen dich wiederhaben“

Callum Hudson-Odoi treibt die Kugel nach vorne
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala

Callum Hudson-Odoi hat über seine Zukunft gesprochen. Auf Nachfrage der ‚Daily Mail‘ bestätigt der Leihspieler von Bayer Leverkusen, dass der FC Chelsea dem Bundesligisten keine Kaufoption einräumte. Besitzer Todd Boehly habe zum ihm im Zuge der Gespräche gesagt: „Hör zu, wir wollen dich wieder hier haben.“

Unter der Anzeige geht’s weiter

Dem Vernehmen nach können die Blues ihr Eigengewächs sogar schon im Winter zurückholen, sollte man Bedarf sehen. Hudson-Odoi betrachtet sein befristetes Gastspiel dennoch schon jetzt als Gewinn. Geraten habe ihn zu dem Wechsel sein Chelsea-Teamkollege Kai Havertz (23), einst ausgebildet bei Bayer.

Havertz als entscheidender Faktor

„Kai hatte nur großartige Dinge zu sagen. Er sagte: ‚Ich habe mich hier wirklich gut entwickelt, sie haben mich weitergebracht, sie haben mich zu einem besseren Spieler gemacht, der ich heute bin‘“, erklärt Hudson-Odoi. Havertz habe ihn fast bedrängt, nach Leverkusen zu wechseln.

Schon jetzt hat Hudson-Odoi nach eigener Aussage Gefallen gefunden an der Bundesliga – ganz unabhängig von dem sportlichen Verlauf: „Wir sind so daran gewöhnt, die Behauptung nachzuplappern, dass die Premier League die beste Liga der Welt sei, dass wir vergessen, dass die Bundesliga die bestbesuchte ist. Und weil Fans ein fester Bestandteil des sozialen Gefüges von Klubs sind, ist die Atmosphäre ausnahmslos besser.“

Das werden die Bayer-Fans sicher gerne hören. Eine langfristige Verstärkung wird Hudson-Odoi leider dennoch nicht sein.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Hudson-Odoi über Chelsea-Rückkehr: „Wir wollen dich wiederhaben“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.