Xavi kritisiert Lewandowski & Co. mächtig

80c832fccd269093b728a0d2597d5054.jpg
Teilen

Diesen Beitrag Teilen

veya linki kopyala


Mit einem Sieg hätte der FC Barcelona auf zehn Punkte davonziehen können – stattdessen patzt der Tabellenführer der spanischen Liga. Davon profitiert Real Madrid, obwohl auch die Königlichen nicht gewinnen. Barças Trainer Xavi ist hörbar bedient.

Trainer Xavi suchte nicht nach Ausreden. „Keine Entschuldigung. Wir haben wirklich schlecht gespielt“, sagte der ehemalige Profi und jetzige Coach des FC Barcelona und attestierte seiner Mannschaft um Mittelstürmer Robert Lewandowski und den deutschen Nationaltorwart Marc-André ter Stegen nach der 0:1-Niederlage gegen Kellerkind UD Almeria: „Das war unser schlechtestes Spiel der Saison“ und „ich bin sehr wütend“. Vor allem in der ersten Halbzeit habe „Intensität“ und „Schnelligkeit“ gefehlt.

imago1024627052h.jpgimago1024627052h.jpg
Sport24.02.2305:34 min

United kegelt Barca rausViel gescholtener Antony entscheidet Giganten-Duell

„Es ist schade, wir hatten eine große Gelegenheit“, betonte der 43-Jährige. Oder wie es die Sportzeitung „As“ formulierte: „Schwindelanfall beim Spitzenreiter, Grinsen bei Real.“ Denn statt den Königlichen am 23. Spieltag in der spanischen Fußball-Meisterschaft auf zehn Punkte davonzueilen, machte Real trotz des eigenen Remis am Samstag in Überzahl im Madrid-Derby gegen Atlético sogar noch einen Punkt gut.

Sieben Zähler trennen die Erzrivalen nun noch. „Wir hätten uns einen größeren Vorteil in der Liga verschaffen können, das hat nicht geklappt“, sagte Eric García. Die spanischen Medien feierten indes die wieder aufkommende Spannung im Titelkampf – hinter den ewigen Rivalen haben Real Sociedad und Atlético bereits 16 und 17 Punkte Rückstand auf Platz eins.

Der nächste Stimmungsdämpfer nach dem Aus in der Europa League gegen Manchester United kommt für den FC Barcelona zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Vor ihnen würden ein paar knifflige Spiele liegen, sagte Eric García. Vor allem am kommenden Donnerstag, wenn Barça im Estadio Santiago Bernabéu von Real Madrid zum Halbfinal-Hinspiel in der Copa del Rey antreten muss.

In der Liga verloren die Katalanen das Hinspiel gegen Real im Oktober vergangenen Jahres in der Hauptstadt mit 1:3. Es war bis zur Pleite in Almería durch den Treffer von El Bilal Touré in der 24. Minute auch die einzige Niederlage des FC Barcelona in der Liga gewesen. Stattdessen aber reichte das erst achte Gegentor für ter Stegen in dieser Liga-Spielzeit, um die zweite Niederlage perfekt zu machen.

0
k_nstler
Künstler
0
gro_artig
Großartig
0
hmmmm
Hmmmm
0
ich_kann_nicht_sehen
ich kann nicht sehen
0
lustig
lustig
0
er_ist_traurig_
Er ist traurig.
0
vooov
Vooov
0
gib_geduld
Gib Geduld
0
wie_schei_e
Wie Scheiße
Xavi kritisiert Lewandowski & Co. mächtig

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert